Termin am 5. Jun 2022
6 Nächte HALBPENSION

Selbstanreise


Urlaub mal anders! Verspricht die Wanderung vom Süden Bayerns in die nördlichste Stadt Italiens - Sterzing.

Inkludierte Leistungen:

  • + Übernachtung: 6 Nächte in ausgewählten 3* Hotels
  • + Verpflegung: HALBPENSION (täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet, Abendessen in Form von einem 3-Gang-Menü)
  • + Gepäckstransfer von Hotel zu Hotel
  • + Geprüfter Wanderführer für die Alpenüberquerung
  • + Urkunde über die Alpenüberquerung und Abschiedsgeschenk
  • + Transfer: Bustransfers während der Reise inklusive Rücktransport von Sterzing – Garmisch-Partenkirchen

Exkludierte Leistungen:

  • - Storno- und Reiseversicherung
  • - persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • - weitere Mahlzeiten & Getränke
  • - Taxen: Kurtaxe: ca. € 2,50 pro Person/Tag
  • - mögliche anfallende Liftkosten

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

 

Die Alpenüberquerung - Urlaub mal anders!

Verspricht die Wanderung vom Süden Bayerns in die nördlichste Stadt Italiens - Sterzing. Beim Start in Garmisch-Partenkirchen beeindruckt bereits das umliegende Bergpanorama mit bekannten Namen, wie Wank und der allseits bekannten Zugspitze. Vorbei an Mittenwald gelangt man auf das Hochplateau, wobei der Blick über Seefeld wandert. Sobald man das Inntal hinter sich lässt, türmen sich die imposanten Kalkkögeln vor einem auf, welche den Weg ins Stubaier-Tal weisen. Über alte Schmugglerpfade führt die Wanderung in Richtung Südtirol hinter den Brennerpass in das mit Leben gefüllte Städtchen Sterzing. Prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsgassen und mittelalterliche Plätze empfangen seine Besucher.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen.

Bei Nichterreichen behält sich der Reiseveranstalter vor, die Reise bis 14 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Die Bekanntgabe der Hotels und Versand der Reiseunterlagen erfolgt ca. 14 Tage vor Reisebeginn.

Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer

WICHTIGE INFORMATION:

Die Gäste werden vor Ort von den WanderführerInnen Elisabeth & Gudrun & Rudi in 3 Gruppen eingeteilt bzw. können dies die Gäste natürlich selbst zuteilen. 

Gruppe 1: Sportliche Gruppe
Gruppe 2: Faun & Flora (mittleres Tempo)
Gruppe 3: Genussgruppe 

Dadurch ist gewährleistet, dass jeder Gast in seinem Tempo gehen kann. Eine Änderung der Gruppen ist natürlich ebenso möglich. Das heißt, wenn ein Gast bemerkt, dass das Tempo in der sportlichen Gruppe doch etwas zu schnell ist kann er in die Gruppe 2 wechseln. Alle Gäste treffen sich zu Mittag in der Hütte zum Mittagessen (zeitversetzt) und dann am Abend wieder im Hotel. 

Die Wanderführer nehmen Rücksicht auf den körperlichen Zustand der Gäste.

 

Veranstalter: Falktours AT GmbH

 

Ihre Traumreiseroute:

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Garmisch-Partenkirchen. Auffahrt mit dem Gondellift zum Eckbauer (1.250 m). Wanderung vorbei an Schloss Elmau zum wunderbar gelegenen Lautersee und weiter nach Mittenwald. Bustransfer nach Axams.

Auf: 250 m, Ab: 550 m, Weg: 15 km, ca. 4 Stunden

2. Tag: Axams - Stubaital

Transfer in Richtung Axams, wo Einen die beeindruckende Gebirgskette der Kalkkögel erwartet. Wanderung durch das Ruhegebiet über den Übergang des Halsl hinüber in das Stubaital.

Auf: 800 m, Ab: 1200 m, Weg: 13 km, ca. 6 Stunden

3. Tag: Stubaital - Kloster Maria Waldrast - Wipptal

Am Morgen geht’s mit dem Serleslift zurück in die Stubaier Alpen, vorbei am Waldraster Jöchl, Wanderung in Richtung des Klostergasthofes Maria Waldrast. Am Fuße der Serles (2.718m) liegt der Wallfahrtsort und Klostergasthof Maria Waldrast (1.641 m). Bereits um 1400 erwähnt ist es auch heutenoch Ziel zahlreicher Pilger. Wanderung weiter, vorbei an der Blaserhütte erreichen nach Trins im Gschnitztal.

Auf: 900 m, Ab: 1250 m, Weg: 13 km, ca. 7 Stunden

4. Tag: Wipptal - Obernbergtal

Wanderung von einem Tal in das nächste. Über das Eggerjoch Wanderung zum Lichtsee. Als beliebtes Ausflugsziel liegt der See in einer weiten Mulde östlich vom Trunajoch auf einer Seehöhe von 2.101 m. Der Punkt bietet herrliche Ausblicke nach Süden zu Bergen am Brenner, zu den Tribulaunen und besonders zum Olperer. Abstieg ins idyllische Obernbergtal.

Auf: 800 m, Ab: 900 m, Weg: 15 km, ca. 6 Stunden

5. Tag: Obernbergtal - Pflerschtal

Inmitten des Landschaftsschutzgebietes der Tribulaune liegt der Obernberger See, ein atemberaubendes Naturdenkmal, welches die Schönheit der Umgebung in sich widerspiegelt. Wie in früheren Zeiten wird die Grenze auf alten Schmugglerpfaden über das Sandjoch hinüber ins italienische Pflerschtal gewechselt.

Auf: 750 m, Ab: 1000 m, Weg: 13 km, ca. 5,5 Stunden

6. Tag: Pflerschtal - Sterzing

Von der Ladurnerhütte hoch über dem Pflerschtal aus wartet der Dolomieuweg, oder auch 6-Almenweg genannt. Vorbei an urigen Almen Wanderung bis zur Valmingalm, einem bezauberndem Almendorf im ruhig gelegenen Vallmingtal. Nach einiger Zeit ist das Ziel Sterzing klar vor Augen.

Auf: 450 m, Ab: 250 m, Weg: 6 km, ca. 4 Stunden

7. Tag: Sterzing - Garmisch-Partenkirchen

Nach dem Frühstück Transfer zurück an den Ausgangsort nach Garmisch.


 


Änderungen vorbehalten! 

 

Termin 05. - 11. Juni
   
Doppelzimmer 0€
Einzelzimmer 0€
 
 
 
 

Buchung

Wählen Sie Ihren gewünschten Termin durch Klick aus.

Zimmer
Reisende
Erwachsene
1. Kind
2. Kind
3. Kind
4. Kind

Ihr Angebot:

Alpenüberquerung Bayern - Tirol - Südtirol
ab € 999,- p.P.
Termin am 5. Jun 2022
6 Nächte
HALBPENSION
ab € 999,- p.P.
jetzt buchen
Aktuell sehen sich 2 weitere Personen dieses Angebot an.

Nicht das passende entdeckt? Schreib uns jetzt!

Jetzt kostenlos abonnieren & keine Top-Angebote,
Gewinnspiele oder wichtige Reisenews verpassen!