Beratung und Buchung
Mo-So 08:00 - 20:00 Uhr
Hotline: +43 (1) 96 000
Merkliste 0 Gutscheine Pauschal Wellness Kreuzfahrt
Stilvoller geht´s nicht mehr

Stilvoller geht´s nicht mehr

Datum: 06.03.2020

Das Luxushotel Kempinski Palace in Portoroz ist mit seinen 5 Sternen eine Klasse für sich. In diesem einzigartigen Hotel treffen zeitlose Klassik und stylishe Moderne aufeinander. Malerisch an der slowenischen Adria gelegen ist es die perfekte Destination für alle, die sich das ganz Besondere gönnen möchten. Luxuriöse Zimmer und Suiten, ein außergewöhnlicher Spa mit allen Annehmlichkeiten samt Innen- und Außenpool, Whirlpool und Sauna für eine persönliche Auszeit. Auch das kulinarische Angebot sucht seinesgleichen und es gehören gleich zwei Restaurants zum Hotel. Das „Fleur de Sel“, das im Design Bezug auf das hochwertige Salz des Meeres nimmt und moderne Küche bei einem atemberaubenden Blick über die Bucht von Piran serviert. Das zweite Restaurant – „Sophia“ – ist eine Hommage an Sophia Loren und bietet fine dining in vollendeter Qualität. Wer Istrien nur aus dem Sommerurlaub kennt, wird sich wundern, wie wohltuend ein Aufenthalt an der Adria auch im Winter sein kann. Portoroz und das nahe Piran haben viel Sehenswertes zu bieten, das es bei einem Spaziergang zu erkunden gilt, ehe man sich erneut auf 5-Sterne-Niveau verwöhnen lässt.

Die Anreise/Tag 1

Wir haben uns bewusst für das Kempinski Palace Portoroz entschieden, weil es uns vom Reisebüro empfohlen wurde. Die Lage und der Preis haben uns überzeugt. Wir sind von Kärnten mit dem Auto angereist. Die Anreise war sehr angenehm und der Check-in ging ohne Probleme. Die Rezeptionisten sind sehr freundlich. Beim Check-in wurde uns mitgeteilt, dass wir sogar ein kostenloses Upgrade auf ein Superior Doppelzimmer mit Meerblick erhalten haben. Da war die Freude natürlich umso größer! Im Zimmer hielten wir uns jedoch eh nicht allzu lange und eigentlich nur während der Nacht auf, weil es hier viel zu unternehmen gibt!


Nach der Anreise wollten wir es uns gemütlich machen und erkundeten zuerst den Spa-Bereich. Die beiden Pools (innen und außen) sind mit Meerwasser und beheizt. Das verleiht dem Pool ein ganz eigenes Flair. Will man es noch gemütlicher haben, kann man im Whirlpool entspannen. Dann war es auch schon wieder Zeit für das Abendessen im Restaurant. Hier gibt es zwei Restaurants. Zum einen das „Fleur de Sel“. Der Fokus liegt hier auf internationaler Küche. Das zweite Restaurant „Sophia“ bietet französische und internationale Küche. Beide Restaurants sind à la carte. Am ersten Tag haben wir uns für das „Sophia“ Restaurant entschieden. Wir konnten uns gar nicht entscheiden was wir nehmen und ließen uns sowohl bei den Speisen, als auch beim Wein vom gut geschulten Personal beraten. Den Abend ließen wir an der Bar mit einem Cocktail ausklingen.



Tag 2

Der nächste Morgen begann mit einem sehr langen Schlemmerfrühstück de luxe in der Crystal Hall. Hier gibt es Frühstück von 7 Uhr bis 12 Uhr. Die anliegende Terrasse bietet auch die Möglichkeit draußen zu frühstücken. Nach dem Frühstück erkundeten wir uns an der Rezeption bezüglich Ausflüge.

Der Concierge empfiehl uns einen Stadtspaziergang durch Portoroz und Piran. Wir entschieden uns heute nach Piran zu fahren.  Sehenswert in Piran sind das Tartini Haus, Rathaus, Saint George´s Kathedrale, dem Tartini Theater, Museen, Gallerien uvm. Piran ist ein kleiner Ort mit vielen verwinkelten Gassen. Unseren Nachmittagkaffee genossen wir in einem Café neben der Küste. Das Abendessen genossen wir wieder im Hotel.


Nach einem Wellnessvormittag ging es für uns am Nachmittag auf Trüffelsuche. Gemeinsam mit einem professionellen Trüffelsucher und einem Hund, suchten wir die Kostbarkeit im Wald. Anschließend gab es die obligatorische Verkostung. Es gab „Fuzi“. Hierbei handelt es sich um istrische hausgemachte Nudeln mit Trüffeln. Die Trüffelsaison ist im Herbst. Bei Interesse an diesem Ereignis, sollte man achten, dass man in der richtigen Saison bucht.

Tag 5/Abschied

Die Zeit ist natürlich wie immer viel zu schnell vergangen. Nach einem leckeren Frühstück machten wir uns auf den Weg in den Norden Sloweniens in die Hauptstadt Ljubljana.

Bekannt aus
Folgen Sie uns

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Aktuelle Angebote
Kreuzfahrt-Aktionen
Gewinnspiele
Anrufen statt klicken:
+43 (1) 96 000 Mo-So 08:00 - 20:00 Uhr