Beratung und Buchung
Mo-So 08:00 - 20:00 Uhr
Hotline: +43 (1) 96 000
Merkliste 0 Gutscheine Pauschal Wellness Kreuzfahrt
Oman – ein Land wie aus 1001 Nacht

Oman – ein Land wie aus 1001 Nacht

Datum: 09.01.2020

Die jahrtausendealte Kultur, auf die der Oman blickt, ist im ganzen Sultanat spürbar. Das Land ist in seiner Vielfalt faszinierend und es wird Reisenden nicht nur einmal vorkommen, als wären sie im Märchen von 1001 Nacht. Ob es die Große Moschee in Muscat ist, in der mehr als 20.000 Gläubige Platz finden oder atemberaubend schöne Wüstenschlösser und Lehmfestungen – sie alle sind Ausdruck einer atemberaubenden orientalischen Baukunst, die in diesem Land geschätzt und bestens erhalten wird. Ein Fest für alle Sinne ist ein Besuch eines traditionellen Souqs. Edle Gewürze, die nicht nur ein fast betörendes Aroma verströmen, sondern auch ein wahrer Augenschmaus sind, Früchte, Stoffe und traditionelle Handwerkskunst werden in der lebendigen Atmosphäre der Märkte feilgeboten. Eine unglaubliche Faszination geht im Oman auch von der so gegensätzlichen Landschaft aus. Wüsten, hohe Dünen, üppige Oasen und Wadis prägen das Land des Nahen Ostens ebenso wie imposante Gebirge und traumhafte Strände. Omans Bewohner sind überaus gastfreundlich und es empfiehlt sich sehr, die typische Lebensweise, etwa bei einer Kaffeezeremonie, näher kennenzulernen.


Unseren ersten Tag, der einwöchigen Rundreise, verbrachten wir hoch über den Wolken. Direkt nach der Ankunft (ca. 22:30 Uhr) brachte uns ein Shuttle-Bus zu unserem ersten Hotel, Hotel Al Falaj.Nach einem erholsamen Schlaf führt uns der nächste Vormittag in die große Moschee, diese bietet Platz für rund 20.000 Gläubige. Danach wurden wir zum königlichen Palast Qasr Al Alam gebracht, hier hatten wir kurz Zeit um die Sehenswürdigkeit zu besichtigen und einige Fotos zu knipsen.Den Nachmittag verbrachten wir auf dem ältesten Markt des Oman, dem Muttrah Souq. Die Gerüche, Farbe und Geräusche zogen mich sofort in den Bann.


Unseren dritten Tag  der Reise verbrachten in den Oasen Wadi Tiwi. Hier liegen idyllische Dörfer zwischen Palmenhainen, Bananenstauden und Mangobäumen.Die Wanderwege durch das spektakuläre Flusstal, welche von smaragdgrünen Seen unterbrochen werden bieten ein einzigartiges Erlebnis.Tipp: Erfrische dich in einen der Seen!

Den nächsten Tag starteten wir mit einer Stadtrundfahrt durch Sur.Danach fuhren wir mit Jeeps weiter in Wadi Bani Khalid. Hier verbrachten wir einen wunderschönen Abend mit überwältigendem Sonnenuntergang, welcher den Tag perfekt abrundetet.Die Nacht verbrachten wir in dem Luxuschamp „Arabian Oryx“ inmitten der Sandwüste, Wahiba Sands.

Ein außergewöhnliches Erlebnis hatten wir am nächsten Tag. Hier führte uns unsere Rundreise auf den traditionellen Viehmarkt von Nizwa. Früh dran sein lohnt sich in diesem Falle, denn sobald die Tiere den Besitzer gewechselt haben ist der Platz wie leer gefegt.Danach machten wir uns zu Fuß auf zum Nizwa Fort, ein Meisterwerk der mittelalterlichen Festungsbaukunst. Das Innere kannst du bei einer Führung bestaunen.Die Fahrt ging für uns an diesem Tag noch weiter in die Berge wo wir die Nacht im Jebel Shams Resort verbrachten.

In den letzten Tag starteten wir mit einem Besuch des Fort in Nakhal und machten uns anschließend auf den Weg zu den Quellen von Al Thowarah. Hier ließ wir unseren letzten Tag mit den Füßen im Wasser ausklingen.

Diese Reise beeindruckte vor allem durch die neu gewonnenen Eindrücke einer bisher für uns unbekannten Kultur und Lebensweise.

Bekannt aus
Folgen Sie uns

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Aktuelle Angebote
Kreuzfahrt-Aktionen
Gewinnspiele
Anrufen statt klicken:
+43 (1) 96 000 Mo-So 08:00 - 20:00 Uhr