> nach oben
mo-so 08:00-20:00
meine Suchen (0) facebook newsletter Hotline: +43 (01) 96000
« Zurück
Land: Busreise    Region: von Trier     Ort: bis zum Loire-Tal
Joe24 Güstesiegel

Pilgerreise & Schlösser der Loire Drucken

Ihre Traumreisenummer: 3682
  • Hotelbilder
Busreise von Trier bis zum Loire-Tal
Pilgerreise & Schlösser der Loire
Termin von 17.Aug 2019 - 24.Aug 2019
7 Nächte HALBPENSION
ab / bis Wien
Termin 17. August
Doppelzimmer HALBPENSION p.P. € 899,-
Einzelzimmer HALBPENSION p.P. € 1.149,-

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:
+ Bus: Busreise laut Programm
+ Verpflegung: 7x Frühstück und 3-Gang Abendessen im Hotel oder einem nahegelegenen Restaurant
+ Übernachtung: 7x Nächtigung in den genannten Hotels od. ähnlich
+ 1x Mittagessen in der Basilika St. Martin
+ 1x Stadtführung in Poiteri inkl. Gottesdienst in Candes-Saint-Martin
+ 1x Führung auf den Spuren den Hl. Martin inkl. Gottesdienst in der Basilika St. Martin
1x Rundgang mit Anton Maringer inklusive Eintritte in Trier
1x Rundgang mit Anton Maringer in Metz
1x Stadtführung Tours
Tagesprogramm mit Poiteri, Ligugè und Candes-Saint-Martin
1x Ganztagesführung Loire mit Chambord, Blois, Chenonceau und Vouvre inkl. Eintritte
1x Weinverkostung in Vouvray
1x Ganztagesführung Loire mit Langais, Villandry, Abtei Fontevraud und des Höhlen von Rochemenier inkl. Eintritte
1x Rundgang mit Anton Maringer in Reims
1x Eintritt Champagnerkellerei von Taittinger inkl. Verkostung
Reisebegleitung durch Anton Maringer


NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
- Storno - und Reiseversicherung
- Trinkgelder & persönliche Ausgaben
- Alle im Programm nicht angeführten Essen und Eintritte
- Kurtaxe pro Person und Nacht € 2.-


Ihre Traumreiseroute:
1.Tag: Anreise & Stadtführung Trier

Anreise von Ihrer Einstiegsstelle mit dem komfortablen Reisebus nach Trier.

Nach der Ankunft in Trier begeben Sie sich auf die Spuren des Hl. Martins, der hier als Bischof vor Kaiser Maximus trat, um den Kriegsdienst zu verweigern. Sie besichtigen auf einem Rundgang die Porta Nigra, den Hauptmarkt, den Dom, die römische Palastaula, die Kaiserthermen und die Benediktinerabtei St. Matthias.

Hotelbezug in Trier. Abendessen & Nächtigung im Hotel.


2. Tag: Fahrt nach Tours über Metz

Nach dem Frühstück im Hotel und unserem frühen Aufbruch aus Trier fahren wir über die französische Grenze nach Metz, der Hauptstadt der Region Lothringen. Auf einer geführten Stadtbesichtigung werden Sie neben der Kirche St-Martin, eine der ältesten Kirchen in Metz, auch die Kathedrale St-Étienne besichtigen. Majestätisch thront sie über der Mosel und der Altstadt und für einige der eindrucksvollen Glasfenster zeichnet der berühmte Künstler Marc Chagall einige Glasfenster verantwortlich. Danach geht es weiter nach Tours, wo wir unser Standorthotel beziehen werden.

Abendessen im Hotel oder in einem nahe gelegenen Restaurant & Nächtigung im Hotel


3. Tag: Tours auf den Spuren des Heiligen Martin

Nach dem Frühstück im Hotel geht es heute zum Gottesdienst in der Basilika St-Martin (nach Verfügbarkeit), wo sich auch das Grab des Heiligen befindet, werden Sie von einem Sachkundigen Führer durch Tours begleitet. In dieser Stadt wurde der Hl. Martin 371 zum Bischof geweiht und begann hier seinen wichtigen Beitrag zur Christianisierung Europas. Außerdem besichtigen Sie noch die Altstadt und die gotische Kathedrale
St-Gatien mit seinen schönen mittelalterlichen Glasfenstern. Außerdem werden wir noch ein Mittagessen bei den Brüdern der Basilika für Sie organisieren.

Am Nachmittag haben Sie noch etwas Freizeit zum Bummeln in der schönen Stadt eingeplant.
Abendessen im Hotel oder einem nahegelegenen Restaurant & Nächtigung im Hotel.

4. Tag: Poitiers, Ligugè & Candes-Saint-Martin

Nach dem Frühstück bereits schon am frühen Morgen fahren sie nach Poitiers, wo sich der Hl. Martin nach seinem Militärdienst als Schüler des Bischofs Hilarius auf die Priesterweihe vorbereitete. Danach besuchen Sie die Altstadt, die Kirchen Notre-Dame-la-Grande und St-Hilaire-le-Grand, wo der der hl. Hilarius begraben liegt. Nach einem kurzen Besuch in Ligugé, wo der hl. Martin im Jahre 361 das erste Kloster des Frankenlandes gründete, geht es weiter nach Candes-Saint-Martin, wo der Heilige 397 starb. Nach einem Gottesdienst in der Kirche des Ortes geht es zurück nach Tours.

Abendessen im Hotel oder einem nahegelegenen Restaurant & Nächtigung im Hotel.

5.Tag: Die Schlösser der Loire mit Chambord, Blois und Chenonceau

Nach dem Frühstück im Hotel geht es mit ihrem Guide, der Sie den ganzen Tag begleiten wird, auf zu den nächsten Programmpunkten. Sie beginnen die Besichtigungen im Chateau Chambord, das mit über 400 Zimmern das größte Loire-Schloß ist.

Bei einer ausgedehnten Besichtigung lernen Sie die Königs-Appartements sowie die rund um die zahlreichen Türmchen gebaute Dachterrasse – mit einem weit reichenden Blick über die ausgedehnte Parkanlage kennen. Trotz seiner Größe und Prunks wurde es nur wenige Wochen im Jahr als Jagdschloss bewohnt. Die Mittagspause verbringen Sie in der mittelalterlichen Stadt Blois, einer der charmantesten Städte Frankreichs, deren Innenstadt Sie gemütlich zu Fuß erkunden können.

Am Nachmittag besuchen Sie das als Lustschloß konzipierte Chateau Chenonceau. Wegen seiner wunderschönen Lage am Fluss Cher und seiner außergewöhnlichen Schönheit, zählt das Chateau nach Versailles zum meistbesuchten Schloss in Frankreich. Die Geschichte des Schlosses wird vor allem von 2 Damen geprägt: Diana de Poitiers und Katharina de Medici, deren Gärten noch heute die Anlage prägen. Höhepunkt der Besichtigung ist die Gallerie, die sich über die Cher spannt. Ursprünglich nur eine Brücke über den Fluss wurde diese Brücke unter Katharina von Medici zur Gallerie erweitert.

Zum Tagesabschluss besuchen Sie noch ein Weingut in Vouvray, wo Sie nach der Besichtigung noch den berühmten Wein der Loire verkosten werden.

Anschließend werden Sie wieder zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

Abendessen im Hotel oder einem nahegelegenen Restaurant & Nächtigung im Hotel.

6.Tag: Langais, Villandry, Fontevraud und Rochemenier

Frühstück im Hotel. Als ersten Programmpunkt heute zeigt Ihnen unser Guide Langeais, dessen Pfarre auf das Wirken des hl. Martin auf das Jahr 380 zurück geht. Danach stehen die berühmten Barockgärten (keine Schlossbesichtigung) von Villandry auf dem Programm. Auf 3 Ebenen finden Sie den Wassergarten, den Gemüsegarten und den Ornamentgarten mit seinem Garten der Liebe, der in 4 Abschnitten von zärtlicher, leidenschaftlicher, unbeständiger und tragischer Liebe erzählt. Die Abtei Fontevraud ist einer der umfangreichsten Klosterkomplexe in Frankreich mit dem größten Kreuzgang des Landes. Die Abtei bestand aus 4 Klostergemeinschaften, einem Krankenhaus und einer Leprastation. Unter Napoleon wurde das Kloster in ein Gefängnis umgewandelt und erst 1963 wurde die Haftanstalt aufgelöst und die Klosteranlage wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt. Heute ist in der Klosterkirche die Grabfigur von Richard Löwenherz zu sehen. Danach geht es weiter zum Höhlenbauerndorf in Rochemenier. Die in den weichen Tuffsteinfelsen geschlagenen Höhlen dienten den Bauern als Wohnungen, Ställen und Wirtschaftsräumen. Aber auch eine kleine Kapelle werden Sie in diesem einzigartigen Freilichtmuseum bewundern.

Danach fahren Sie wieder zu Ihrem Hotel zurück.

Abendessen im Hotel oder einem nahegelegenen Restaurant & Nächtigung im Hotel.

7.Tag: Reims & Champagner

Nach dem Frühstück checken Sie aus Ihrem Zimmer aus. Wir verlassen das beeindruckende Loiretal und fahren vorbei an Orléans nach Reims.
Bei der Besichtigung der Innenstadt sehen sie den Port de Mars, einem 33 Meter langen Triumphbogen der Römer, die Altstadt mit dem Place Royal und das wichtigste Bauwerk der Stadt, der Kathedrale Notre-Dame. In dieser, seit 1991 zum Unesco-Weltkulturerbe zählenden Kathedrale, wurden bis ins 19. Jahrhundert die Könige Frankreichs gekrönt. Besonders sehenswert sind die Kirchenfenster des weißrussischen Malers Marc Chagall, die 1971 eingeweiht wurden. Zum Abschluss besuchen Sie noch das traditionsreiche Champagnerhaus Taittinger, wo Sie nicht nur alles über die Produktion kennen lernen werden sondern das königliche Getränk auch verkosten werden.

Hotelbezug in Reims. Abendessen im Hotel oder einem nahegelegenen Restaurant & Nächtigung im Hotel.

8.Tag: Heimreise

Nach einem gemütlichen Frühstück in Ihrem Hotel heißt es Abschied nehmen. Sie checken aus Ihrem Zimmer aus. Anschließend geht die Fahrt wieder zurück zu Ihrer Einstiegsstelle. Während der Rückfahrt können Sie noch all die erlebten Eindrücke in Ruhe verarbeiten.

Änderungen vorbehalten!




Heilige Martin
Martin von Tours, lateinisch Martinus, war der dritte Bischof von Tours. Er ist einer der bekanntesten Heiligen der katholischen Kirche und wird auch in der orthodoxen, anglikanischen und evangelischen Kirche verehrt.

Martin war Bindeglied zwischen Rom und dem Reich der Franken. Er verkörperte als asketischer Mönch das spätantike Ideal eines Bischofs oder Priesters. Als Nothelfer und Wundertäter wurde Martin schnell in der gesamten Touraine bekannt. Am 4. Juli 372 wurde er zum Bischof von Tours geweiht. Statt in der Stadt zu leben, wohnte er lieber in den Holzhütten vor der Stadtmauer.

Die wohl bekannteste Szene aus seinem Leben:
An einem Tag im Winter begegnete Martin am Stadttor von Amiens einem armen, unbekleideten Mann. Außer seinen Waffen und seinem Militärmantel trug Martin nichts bei sich. In einer barmherzigen Tat teilte er seinen Mantel mit dem Schwert und gab eine Hälfte dem Armen. In der folgenden Nacht sei ihm dann im Traum Christus erschienen, bekleidet mit dem halben Mantel, den Martin dem Bettler gegeben hatte.

Ihre Hotels:

3* Vienna House Easy Trier

Das Vienna House Easy Trier liegt ruhig, direkt an den Kaiserthermen und ganz nah an der Innenstadt. Sie erreichen das Hotel verkehrsgünstig, inmitten der Weinregion.
Strahlend schöne Zimmer im Vienna House Easy Design: bequeme Möbel, lokale Dekoelemente und kuschlige Boxspringbetten - einfach gut. Kostenfreies Highspeed WLAN, digitale Zeitungen und internationale Magazine sowie eine Flasche Wasser gehören in allen Zimmern zur Grundausstattung.

3* Ibis Styles Tours Centre

Das ibis Styles Tours Centre ist ideal gelegen in Tours, nur 3 Straßenbahnstationen von SNCF-Bahnhof und Palais des Congrès. Es ist der perfekte Ort, um das Loire-Tal und alle verborgenen Kleinode zu entdecken. Das einladende, moderne und in warmen Farben gestaltete ibis Styles-Zimmer ist mit einem bequemen Bett sowie einem funktionell eingerichteten Bad ausgestattet und bietet Ihnen alles, was Sie für einen angenehmen Aufenthalt benötigen. Unser Chefkoch, Guillaume Pillon, hat ein Menü entwickelt, das einheimische Produkte präsentiert, u.a. Rillons vom Schwein, Sainte-Maure-Käse und Zander. Guten Appetit!

4* Novotel Suites Reims Centre

Entdecken Sie die "Stadt der Heiligen" mit Novotel Suites. Das Novotel Suites Reims Centre liegt nur 5 Gehminuten vom Bahnhof Reims Centre und 10 Minuten von Stadtkern und Kongresszentrum entfernt. Modulare, komplett schallisolierte Zimmer mit Queensize -Bett & Sofa, kostenlosem WIFI, Essbereich mit Kühlschrank, seperate Badewanne und Dusche.
Genießen Sie den Aufenthalt im Novotel Suites Reims Centre Hotel, von wo aus Sie die Champagner-Region entdecken und in das reiche Erbe Reims eintauchen können.

Mindestteilnehmerzahl 25 Personen

Busanreise ab und bis Wien

Änderungen vorbehalten. Weitere Zustiegsstellen in Österreich auf Anfrage möglich.


Impressum | Datenschutz | FAQ | Allgemeine Reisebedingungen | Reisesicherungsschein | ANB | Kontakt | Gewinnspiele