> nach oben
mo-so 08:00-20:00
meine Suchen (0) facebook newsletter Hotline: +43 (01) 96000
« Zurück
Land: Malta & Gozo    Region: /    Ort: die Perlen im Mittelmeer
Joe24 Güstesiegel

Hotel Porto Azzurro od. ähnlich Drucken

Ihre Traumreisenummer: 3653
  • Hotelbilder
Malta & Gozo / die Perlen im Mittelmeer
3* Hotel Porto Azzurro od. ähnlich
Abflüge von 16.Jan 2019 - 13.März 2019
7 Nächte FRÜHSTÜCK
ab/bis Wien
Termine 16. Januar 13. Februar 13. März
Doppelzimmer p.P. € 299,- p.P. € 349,- p.P. € 399,-
Einzelzimmer p.P. € 388,- p.P. € 438,- p.P. € 488,-
Ausflüge lt. Programm p.P. € 134,- p.P. € 134,- p.P. € 134,-

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:
+ Flug: Linienflug Wien – Malta - Wien in der Economy Class mit einer renommierten Fluggesellschaft
+ Übernachtung: 7 Nächte FRÜHSTÜCK im 3* Hotel Porto Azzurro od. ähnlich
+ Transfers: Transfer Flughafen zum Hotel und retour
+ Deutschsprachige Reiseleitung bei allen Ausflügen und Transfers (falls dazu gebucht)


NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
- Ausflugspaket* zu € 134,- pro Person
- Storno - und Reiseversicherung
- Ortstaxen € 0,50 pro Person/Tag
- Getränke und Essen
*Ausflugspaket:
3-Halbtagesausflüge
Ganztagesausflug auf die Insel Gozo inkl. Schifffahrt & Mittagessen

-------
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen pro Termin


Ihre Traumreiseroute:
1.Tag: ANREISE MALTA
Sie fliegen von Wien nach MALTA .
Nach Ankunft werden Sie vom Flughafen abgeholt und per Bus - Transfer in Ihr 3* Porto Azzurro gebracht. Check in und Bezug Ihrer Zimmer im Hotel. Das Hotel Porto Azzurro ist ein familiengeführtes Aparthotel.
Das Hotel liegt im Nordwesten Maltas, mit Ausblick auf die pittoreske St.Pauls Bay auf der einen Seite und mit Blick auf die maltesische Landschaft auf der anderen.
Sie haben den restlichen Tag/ Abend zur freien Verfügung und können ein wenig spazieren gehen, oder einfach die Sonne in einem Café genießen! Der Strand ist zu Fuß in 18 Minuten zu erreichen.
Nächtigung im Hotel.

2. Tag: HALBTAGESAUSFLUG VALETTA (FAKULTATIVES Ausflugspaket)
Frühstück im Hotel. Danach starten Sie los zu Ihrem Halbtagesausflug in die kleine Inselhauptstadt Valetta!
Eine Führung durch die belebten Straßen der maltesischen Hauptstadt Valletta mit Besuch der Upper Barracca Gardens, die einen atemberaubenden Blick auf den Grand Harbour bietet, gefolgt von einem Spaziergang durch die schönen Straßen von Valletta, wo einige prächtige Gebäude und geschichtsträchtige Monumente zu bewundern sind. Hier werden Sie auch die wunderschöne und berühmte St. John´s Kathedrale besuchen. Sie werden auch noch weiter Paläste, Häfen und Forts bewundern können. Im Stadtzentrum der Weltkulturerbe Hauptstadt sehen Sie einige wichtige, historische Gebäude und besuchen die Malta 5D-Show. (Eintritt inklusive)
Nach diesem schönen Halbtagesausflug geht es wieder zurück zu Ihrem Hotel.
Rest des Tages steht zur freien Verfügung!
Nächtigung im Hotel.

3. Tag: GANZTAGESAUSFLUG "INSEL GOZO" inkl. Mittagessen (FAKULTATIVER Ganztagesausflug)
Frühstück im Hotel. Danach fahren Sie mit dem Bus zum Fährhafen.
Die Insel im Norden von Malta erreichen Sie per Fähre in 25 Minuten. Gozo ist etwas grüner, kleiner und ruhiger als die Hauptinsel Malta. Sie besichtigen die Zitadelle in der Inselhauptstadt Victoria, die Bucht von Xlendi, sowie das UNSECO Kulturerbe Ggantija.
Seit ca. 5800 Jahren existiert schon dieser auf der zu Malta gehörenden Insel Gozo liegende einzigartige Tempelkomplex. Der Tempelkomplex befindet sich nahe dem Ort Xaghra auf einem 115 Meter hohen Berg. Die UNESCO setzte die Ggantija im Jahr 1980 auf die Liste des Weltkulturerbes - und ab dem Jahr 1992 bildete der Tempelkomplex zusammen mit fünf anderen Tempeln die Welterbestätte Megalithische Tempel von Malta.
Mittagessen inklusive!
Die sagenumwobene Insel Gozo wird als die legendäre Insel des Calypso der homerischen Odyssee betrachtet –friedliche und geheimnisvolle Provinz. Barockkirchen und alte Bauernhöfe aus Stein prägen weiter das Landschaftsbild.
Alle Straßen auf Gozo führen nach Rabat, auch bekannt als Victoria. Die Zitadelle der Stadt, die sich hoch über die Landschaft erhebt, ist fast von der ganzen Insel aus zu sehen.
Die Zitadelle Gozos hat ihre Wurzeln im Spätmittelalter, doch der Hügel war bereits in neolithischer Zeit besiedelt. Über Jahrhunderte diente die Zitadelle als Zuflucht vor den Angriffen barbarischer Korsaren und Sarazenen, von denen die Bevölkerung Gozos im Verlauf ihrer Geschichte mehrere Male versklavt wurde.
Nach der großen Belagerung von 1565 machten sich die Ritter daran, die Zitadelle als Zufluchtsort und als Verteidigung gegen künftige Angriffe wiederzubefestigen. Bis 1637 waren die Menschen auf Gozo gesetzlich verpflichtet, zu ihrem eigenen Schutz die Nächte in der Zitadelle zu verbringen. In späteren, friedlicheren Zeiten wurde diese Vorschrift aufgehoben. Die Menschen ließen sich unterhalb der Zitadellenmauern nieder und gründeten die blühende Stadt Rabat, das heutige Victoria.
Victoria ist nicht nur das geographische Herz von Gozo, sondern auch der Mittelpunkt des Alltagslebens. Die Stadt hat es geschafft, die Betriebsamkeit ihrer Märkte und Geschäfte mit einer entspannten und geselligen Atmosphäre zu vereinen. Hier kann man die Inselbewohner in aller Ruhe bei der Verrichtung ihrer Tagesgeschäfte beobachten, vor allem dann, wenn der Hauptmarktplatz, It-Tokk, zum Leben erwacht.
Bei einem Bummel über Victorias Markt und durch die engen, gewundenen Gassen finden Sie alles von köstlichen Frischwaren, Käse und Wein bis hin zu Antiquitäten, Handwerksgütern, Fischernetzen und Strickwaren. Die Stadt hat auch ein ganz eigenes blühendes Kulturleben, mit einigen überraschenden Attraktionen wie Opern oder Pferderennen in der Hauptstraße am Tag der Festa.
Sie fahren danach wieder zu Ihrem Hotel zurück.
Nächtigung im Hotel.

4. Tag: TAG ZUR FREIEN VERFÜGUNG
Gemütliches Frühstück im Hotel. Heute haben Sie den ganzen Tag zur freien Verfügung. Mit dem Bus (Haltestelle 100m) oder dem Mietwagen erreichen Sie das Zentrum von Bugibba (auf der anderen Seite der Bay) in 10 Minuten. Dort finden Sie viele Restaurants, Pubs, Bars und Clubs. Zu den meist besuchten Sandstränden in Mellieha oder zur Golden Bay sind es ca. 15 Minuten. (Bus oder Auto) Kleiner Tip: wer es lieber etwas ruhiger mag, geht zur Ghajn Tuffieha Bay (neben der Golden Bay nur durch eine kleine Hügelkette getrennt und dennoch völlig anders).
Die Fähre nach Gozo ist in 20 Minuten mit dem Bus oder dem Auto zu erreichen.
Nächtigung im Hotel.

5. Tag: HALBTAGESAUSFLUG MDINA (FAKULTATIVES Ausflugspaket)
Frühstück im Hotel.
Der heutige Ausflug startet mit einem Besuch der Dingli Klippen, einem der höchsten Punkte der Insel Malta. Weiter geht es in die frühere Hauptstadt Mdina. Die Geschichte von Mdina reicht mehr als 4000 Jahre zurück. Diese Stadt kann für sich den Ursprung des maltesischen Christentums beanspruchen, denn hier soll der Heilige Paulus gelebt haben, nachdem er im Jahre 60 n.Chr. vor den Inseln Schiffbruch erlitten hatte. An Mdina fasziniert den Besucher vor allem die zeitlose Atmosphäre, aber auch die kulturellen und religiösen Schätze sind beeindruckend. Mdina hatte, abhängig von seinen Beherrschern und seiner Bedeutung, verschiedene Beinamen, doch der mittelalterliche Name der Stadt beschreibt sie am besten: "Citta" Notabile", die vornehme Stadt. Damals wie heute ist sie die Heimat der vornehmen Familien Maltas. Einige sind Nachfahren der normannischen, sizilianischen und spanischen Oberherren, die Mdina ab dem 12. Jahrhundert zu ihrer Heimstatt erkoren. Die engen, schattigen Straßen der Stadt sind gesäumt von ihren eindrucksvollen Palästen. Mdina ist eines von Europas schönsten Beispielen für eine alte ummauerte Stadt. Ganz außergewöhnlich ist die Mischung aus mittelalterlicher und barocker Architektur.
Danach geht es wieder zu Ihrem Hotel zurück.
Nächtigung im Hotel.

6. Tag: HALBTAGESAUSFLUG 3-STÄDTE (FAKULTATIVES Ausflugspaket)
Frühstück im Hotel.
Anschließend geht es zum 3-Städte Halbtagesausflug. Der Begriff Cottonera beschreibt die 3-Städte VITTORIOSA, COSPICUA und SENGLEA. An diesem Tag kommen Sie auch noch in dem kleinen Fischerdorf MARSAXLOKK vorbei.
Die Drei Städte bieten einen ganz besonderen Einblick in Geschichte und Gegenwart Maltas. Als ein von Touristen wenig besuchter Ort sind sie gewissermaßen ein Stück unverfälschter Lebensart und bieten zugleich Einblick in Maltas Geschicke als Seefahrernation.
Die Drei Städte können mit Recht behaupten, Wiege der maltesischen Geschichte zu sein. Vittoriosa, Senglea und Cospicua waren nahezu allen Völkern, die je auf den Inseln siedelten, Wohnstatt und Festung.
Die Häfen in ihren Buchten werden bereits seit phönizischen Zeiten genutzt: Die Docks sorgten stets für den Lebensunterhalt der Menschen, machten sie aber auch immer verletzbar, wenn sich die maltesischen Herrscher mit anderen im Krieg befanden. Als erste Heimstatt der Ritter des Hl. Johannes, sind die Paläste, Kirchen, Forts und Bastionen der Drei Städte um einiges älter als die von Valletta.
Die Menschen hier feiern Feste und Feiertage wie sonst nirgends auf den Inseln. Zu den spektakulärsten Veranstaltungen gehört Ostern mit seinen Prozessionen, bei denen Statuen des "Wiederauferstanden Christus" im Laufschritt durch menschengesäumte Straßen getragen werden.
Die Marsaxlokk Bay ist Maltas zweitgrößter natürlicher Hafen. Hier können Sie am besten die farbfrohen, traditionellen maltesischen Fischerboote, Luzzu genannt, mit dem mythischen Auge, das sie auf ihren Bug gemalt haben, beobachten. Das Dorf hat den wichtigsten Fischereihafen der Inseln und der Fischmarkt am Sonntag gewährt einen faszinierenden Einblick in das lokale Leben und dieses althergebrachte Gewerbe. Die Verkaufsstände sind übervoll mit dem Fang der Nacht - Fisch aller Größen, Formen und Farben. Im Ort selbst gibt es viele ausgezeichnete Fischrestaurants. Der Name Marsaxlokk kommt von dem arabischen Wort marsa, Hafen, und der maltesischen Bezeichnung für den mediterranen Südwestwind, den Xlokk (auf italienisch Scirocco). Marsaxlokk war mit seinem geschützten Hafen ein idealer Landplatz für Piraten und Türken. Tatsächlich landeten die ottomanischen Truppen genau hier, um den Angriff zu starten, der mit der großen Belagerung von 1565 enden sollte. Auch die Armee von Napoleon landete hier 1798, während in jüngerer Zeit der Hafen zum Schauplatz des Gipfeltreffens zwischen Bush und Gorbatschow im Jahr 1989 wurde. Das Kap auf der linken Seite der Bucht heißt Delimara Point. Es hat zwei attraktive, abgeschlossene Meeresarme, die ideal zum Baden geeignet sind: Peter"s Pool und der äußerste Teil des Kaps. Fort Delimara, von den Briten 1881 gebaut, um die Einfahrt zur Marsaxlokk Bay zu überwachen, liegt im Westen der Halbinsel.
Danach werden Sie wieder in Ihr Hotel gebracht und haben den restlichen Tag wieder zur freien Verfügung.
Nächtigung im Hotel.

7. Tag: TAG ZUR FREIEN VERFÜGUNG
Frühstück im Hotel.
Genießen Sie heute die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder besuchen Sie nochmals den einen oder anderen Ort, der Ihnen auf der schönen Insel Malta besonders gut gefallen hat.
Nächtigung im Hotel.

8. Tag: MALTA - HEIMREISE
Frühstück im Hotel. Danach check out vom Hotel mit anschließendem Transfer zum Flughafen.
Sie fliegen von Malta nach Wien zurück.







Ih Urlaubshotel Porto Azzurro Resort 3* oder ähnlich
Das Hotel ist 18 Gehminuten vom Strand entfernt. Das in der Bucht von Xemxija gelegene Porto Azzurro Aparthotel genießt eine hervorragende Lage mit Blick auf die malerische Bucht von St. Paul und die wunderschöne maltesische Naturlandschaft.

Zu den Annehmlichkeiten des Hotels gehören eine 24-Stunden-Rezeption, ein Restaurant, eine Bar und eine Pizzeria.

Zudem bietet das Hotel einen neuen Süßwasserpool im Freien, einen Whirlpool, einen Wasserfall und eine Poolbar mit geräumigem Bereich zum Sonnenbaden.

Das Zimmer bietet einen Balkon oder Terrasse mit Meer-, Land- oder Poolblick. Zur Ausstattung gehören Sat-TV und ein eigenes Badezimmer inkl. Haartrockner. W-Lan inklusive. Safe & Minibar gegen Gebühr.
Impressum | Datenschutz | FAQ | Allgemeine Reisebedingungen | Reisesicherungsschein | ANB | Kontakt | Gewinnspiele